Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Otto Lederer einstimmig als AKS-Landesvorsitzender bestätigt!

AKS Wiederwahl LandesvorsitzDer Landtagsabgeordnete Otto Lederer ist am Samstag, 29.04.2017, erneut zum Vorsitzenden des AKS in Bayern gewählt worden. Lederer bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen, das ihm für weitere zwei Jahre geschenkt wird. „Ich darf seit zwei Jahren mit dem AKS arbeiten und habe sehr schnell bemerkt, welche Bereicherung dies für mich darstellt. Deshalb war für mich der Entschluss schnell getroffen, den Arbeitskreis für weitere zwei Jahre mitzugestalten und umso mehr freut mich diese klare Wiederwahl", erklärt Otto Lederer nach dem Wahlvorgang. "Das vielfältige Themenspektrum und die Arbeit mit den Menschen, die direkt vor Ort in den Schulen Großartiges leisten oder sich bildungspolitisch engagieren, sind für mich ein großer Gewinn in meiner täglichen Arbeit als Abgeordneter und noch mehr als Mitglied im Ausschuss für Bildung und Kultus“, so der ehemalige und erfahrene Gymnasiallehrer aus Rosenheim.

Große Unterstützung erfährt der AKS dabei durch die ebenfalls wiedergewählten Stellvertreter Ingrid Heckner MdL, Dr. Markus Köhler und Ludwig Zellner. Ingrid Heckner bringt als ehemalige Ausschussvorsitzende für Fragen des öffentlichen Dienstes des Bayerischen Landtags großes Know-How in beamtenrechtlichen Fragen mit. Mit Dr. Köhler als Schulleiter und Ludwig Zellner als Mitglied der Schulleitung hat der AKS zudem zwei erfahrene Mitglieder Team, die in schulpolitischen Fragen und im Tagesgeschehen „Schule“ immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit Carolina Trautner (zweite Schriftführerin) und Manuel Westphal (Schatzmeister) sind gleich zwei weitere Abgeordnete im Vorstand des AKS, die sich im Landtag für die Umsetzung der entwickelten Ideen und Verbesserungsvorschläge einsetzen. Zusammen mit den Landespolitikern und Personen aus der gesamten Schulfamilie ist der AKS das starke bildungspolitische Gremium in der CSU und in der Politiklandschaft, wenn es um schulpolitische Fragestellungen und Weiterentwicklungen des bayerischen Bildungssystems geht.

AKS: die Herzkammer in Fragen der Bildungspolitik der CSU

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle war persönlich anwesend, um vor vollem Auditorium den vielen Verantwortlichen aus allen Ebenen im Schulbereich das neue Bildungspaket vorzustellen. Die Gelegenheit nutzte er zugleich, um dem AKS für sein großartiges Engagement, das er bereits zu seiner Zeit als Vorsitzender einbrachte und auch heutzutage nichts von seiner Kraft verloren hat, zu danken. Das Bildungspaket, das er vorstelle, sei auch ein Verdienst der vielen Anregungen aus dem AKS, so Spaenle. Das differenzierte Bildungssystem bleibe die beste Antwort auf die gesellschaftlichen Fragen, die die Aus- und Weiterbildung insbesondere unserer jungen Menschen angehe. Frühkindliche Bildung, Förderschulen und Inklusion, Grund-und Mittelschule, Realschule, Gymnasium und berufliche Schulen, sie alle bilden die vielfältige Bildungslandschaft ab und wurden deshalb auch alle –nicht nur das Gymnasium- unter die Lupe genommen, weiterentwickelt und mit entsprechenden Mitteln ausgestattet. „Wir wollen hervorragende Bildung gewährleisten und dabei geht es uns in erster Linie um die jungen Menschen. Jede und jeder Einzelne soll ein optimales Angebot für die Wahrnehmung ihrer bzw. seiner Chancen erhalten. Dass wir seit vielen Jahren auf dem richtigen Weg sind, zeigen die wiederkehrenden Spitzenplätze in vielen Bildungsumfragen unter allen Bundesländern. Diese wollen wir behaupten und deshalb setzen wir mit dem Bildungspaket erneut wichtige Akzente.“

Antragsberatung in der Landesversammlung 2017

Insgesamt beschäftigte sich der AKS in seiner Landesversammlung mit 22 Anträgen. Die Anträge wurden in der Versammlung durch die Antragsleiterin Frau Heckner MdL ausführlich vorgestellt, beraten und mit allen Teilnehmern diskutiert. Das Ergebnis der Abstimmung durch die Landesversammlung kann auf der Homepage des AKS eingesehen werden: http://www.csu.de/partei/parteiarbeit/arbeitskreise/aks/

Die weiteren Gewählten des AKS Landesverbands sind: Erste Schriftführerin Kerstin Haferkorn, der Block der Bezirksvorsitzenden mit Bärbel Ebner, Werner Fuchs, Michael Gierl, Josef Gruber, Diana Königer, Barbara Regitz, Kai Richter, Martin Rister, Dr. Manfred Scherzer, Beate Meyer sowie die weiteren Beisitzer Beate Altmann, Florian Basel, Michaela Dormann, Birgit Hainz, Dr. Anton Hochberger, Oswald Hoffmann, Dr. Andreas Kratzer, Roland Josef Kufner, Wolfgang Lamprecht, Norbert Mattusch, Jörg Meier, Lucie Metz, Michael Obst, Peter Peltzer, Bianca Schmidt, Christian Zeißner und Wolfgang Zeller. Die Kassenprüfer Frank Gübner und Peter Volkert komplementieren das Wahlergebnis.