Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Varikosis (Varizen)

Varikosis (Varizen)

Varikosis (Varizen) sind erweiterte, geschlängelte, oberflächliche Venen, die meist an den Beinen auftreten.

Varikosis (Varizen) sind erweiterte, geschlängelte, oberflächliche Venen, die meist an den Beinen auftreten. Durch die Venen wird das Blut zum Herz zurück transportiert. Sie haben so genannte Venenklappen. Wenn sie sich nicht mehr vollständig schließen (durch eine Erweiterung der Venen oder eine Schwäche der Klappen), ist der Rückstrom des Blutes zum Herz vermindert – das Blut staut sich in schwere beine nach sport. Die kleinen varicosis hingegen sind harmlose Gefäßerweiterungen und machen in der Regel keine Beschwerden. Man kann sie veröden, wenn sie kosmetisch stören.

Ursachen von Varikosis

Eine angeborene Bindegewebsschwäche (Schwäche der Venenwand oder der Venenklappen) kann zum Auftreten von Krampfadern führen. Ihre Entstehung wird begünstigt durch Übergewicht, stehende Tätigkeit und in der Schwangerschaft. Nach einer Thrombose treten häufig verstärkt Varikosis auf.

  • So äußern sich Varikosis
  • Die Venen sind sichtbar erweitert und geschlängelt
  • Schmerzen in dem betroffenen Bein
  • Schwellung, Schweregefühl, Hitze- und Müdigkeitsgefühl in den Beinen
  • Als Komplikation bei ausgeprägten Varikosis können Entzündungen der Venen, Thrombosen oder Hautveränderungen (Verfärbung der Haut, Ekzem, Geschwür, schlecht heilende Wunden) auftreten.